Hamburg räumt auf!

Mit uns als Umweltschule-KaiFU konnte die Aktion „Hamburg räumt auf!“ rechnen! Nicht der kleinste Zigarettenstummel oder das achtlos hingeschmissene Bonbonpapier blieb den Augen der Schüler und Schülerinnen der 5d, der Internationalen Vorbereitungsklasse (IVK) und der 6b verborgen. Doch nicht alles landete in den Müllsäcken, denn so mancher Fund war zu schwer oder zu sperrig: z.B. ein Metallkleiderständer, ein Betonpoller, Zeltstangen. Insgesamt sammelten wir ca. 20 Müllsäcke voll und entsorgten dazu manche große Pappe oder viele leere Flaschen direkt im Papier- oder Glascontainer! Dabei liefen wir nur die direkte Umgebung unserer Schule ab und säuberten besonders gut das Kaiser-Friedrich-Ufer!
Bei der Belohnungs-Naschpause am Ende achteten wir beim Einkauf dann auch darauf, so wenig Plastikverpackung wie möglich mitzukaufen! Denn: sechs Stunden Müllsammeln öffnete uns die Augen! Auf jeden Fall wollen wir versuchen, so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Und wenn wir es doch machen, ist eines klar: wir schmeißen unseren Müll jetzt immer in den Mülleimer!

Stolz, aber auch erschöpft von 4 Stunden Müllsammeln: die 5d und die Internationale Vorbereitungsklasse (IVK).

Ein kleiner Abstecher! Trotz Eifer: die Zeit für den Spielplatz muss sein. Sogar mit Mülltüten und Sammelwerkzeug!

Als Pfadfinderin war Marlene kein Gebiet zu unwegsam!

Wir staunten nicht schlecht: dieser Metallgarderobenständer lag bestimmt jahrelang am Kaiser-Friedrich-Ufer.

Die Ausbeute nach nur 1 ½ Stunden. Vier weitere folgten….!

2018-03-30T08:13:55+00:00 März 30th, 2018|