Hochspannung bis Mitternacht

Freitagabend fand am KaiFU zum siebten Mal die „Lange Nacht der Mathematik“ statt. Insgesamt nahmen 333 Schulen (17.786 Schüler und Schülerinnen) bundesweit an dieser besonderen Nacht teil. Vom KaiFU stellten sich an diesem Abend 50 Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 5 bis 10 in jahrgangsübergreifenden Teams kniffligen Matheproblemen, die die Veranstalter aus Neumünster (Schleswig-Holstein) ihnen per Internet aufgaben.

Punkt 18 Uhr fiel der Startschuss zum Lösen der ersten 10 Aufgaben in Runde 1. Als 20 Uhr gemeinschaftlicher Jubel losbrach, galt dies allerdings nicht der Lösung einer besonders schwierigen Aufgabe, sondern der Anlieferung von 24 Jumbopizzen gesponsert vom „Verein der Ehemaligen“ (KaiFU-Schüler). Frisch gestärkt ging es weiter ans Werk und um 20.40 Uhr und damit knapp eine Stunde früher als letztes Jahr gab es bereits die ersten mathematischen Freudenausbrüche. Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 5 und 6 hatten die erste Runde durch exzellente Teamarbeit gemeinsam geschafft. So schnell war das KaiFU beim Lösen der ersten Runde noch nie. Dann ging es auf in Runde zwei und die Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 7 und 10 kämpften natürlich auch weiter. Als Team und motiviert von mathematischen Tipps der begleitenden Eltern und Lehrer brachen die Schüler und Schülerinnen einen KaiFU-Rekord nach dem anderen: Etwa eine Stunde nach Team 5/6 hatte auch Team 8/9 die zweite Runde erreicht. Und noch eine Stunde später hatte auch Team 6/7, das nur aus 4 Schülern bestand, die ersten 10 Aufgaben geknackt.

Bis kurz nach Mitternacht saßen die Schüler und Schülerinnen noch vor den Aufgaben und Team 5/6 sowie Team 8/9 schafften die spektakuläre Leistung bis Mitternacht die 10 Aufgaben der zweiten Runde zu lösen und sich damit für Runde 3 zu qualifizieren. Auch dies war ein neuer Rekord für alle Beteiligten. An dieser Stelle ging die Lange Nacht der Mathematik am KaiFU zu Ende, aber wer noch Energie besaß, tüftelte sogar zu Hause bis acht Uhr morgens weiter, denn bis zu diesem Zeitpunkt konnten Ergebnisse an die Veranstalter geschickt werden.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Matheasse, ihr habt einen unglaublichen Teamgeist und großartiges Durchhaltevermögen bewiesen.

Besonderer Dank geht an Frau Bunten, Herrn Dr. Lahrz, Frau Krause, Frau Pagenkopp, Herrn Heemeier, Herrn Renisch, Herrn Wellßow, Herrn  Diegritz und Frau Stamm, die die Nacht mathematisch mitbegleiteten, an Herrn Herrn Kores für die Bereitstellung der notwendigen Technik sowie an die Prefects Thamo Weichler, Madita Erlandsson, Emil Dörband, Gesa Hinz, Marie Lindenberg, My Tran,  Joy-Ann Knorbin und Michalina Wönckhaus, die uns tatkräftig zur Seite standen.

Mehr Infos zum Ablauf und Inhalt der „Langen Nacht der Mathematik“ findet ihr auf www.mathenacht.de.

2018-11-30T10:07:12+00:00November 30th, 2018|