Marktplatz der Perspektiven im November 2018

Im November war es wieder soweit: ca. 180 Schüler des Eimsbütteler Modells hatten auf Sylt fünf Tage lang intensiv an Erkenntnissen zu ihren Fähigkeiten und zukünftigen Zielen gearbeitet. Ein Ergebnis hiervon waren konkrete Berufsvorschläge, die die Schüler mit nach Hamburg nahmen. Doch woher soll man konkrete Informationen über das Studium und den Beruf als z.B. Mediziner, Jurist oder Psychologe haben, wenn man nicht gerade selber jemanden kennt, der in diesem Bereich arbeitet?

In enger Zusammenarbeit zwischen Elternrat und Schule stellten 50 Eltern von HLG- und KAIFU- Schülern den Elftklässlern ihre Lebenswege und jetzigen Berufe vor.

Es war wie immer ein sehr intensiver Abend, an dem engagierte Eltern den Schülerinnen und Schülern wichtige Informationen für ihre eigene Zukunft mitgaben.

In zwei Durchgängen hatten die Schüler die Möglichkeit in insgesamt 20 Berufsbereichen Eltern kennen zu lernen und ihnen Fragen zu stellen. Mit zunehmender Dauer der Veranstaltung gab es immer mehr Fragen, z.B.:

– Warum hat man sich für diesen Berufsweg entschieden? Was war die Motivation?
– Welche persönlichen und fachlichen Voraussetzungen muss man für dieses Berufsfeld mitbringen?
– Welchen besonderen Anforderungen/Herausforderungen begegnet man in diesem Beruf? Was bringt der Beruf mit sich?
– Wie sieht ein typischer Arbeitstag aus? Gibt es den überhaupt?
– Wie kann man sich in dem Beruf weiterentwickeln oder sogar Karriere machen? Was verdient man?
– Wie schreibt man über politische Ereignisse, ohne dass die Leser die eigene Meinung mitbekommen.
– Ist die Arbeit als Psychologe nicht so belastend, dass man abends kaum einschlafen kann?

Viele dieser Fragen wurden beantwortet, neue Entwicklungen in den verschiedenen Bereichen diskutiert und einige Vorurteile (beispielsweise über die Medienbranche) ausgeräumt.

Allen beteiligten Eltern sei auf diesem Wege noch einmal für ihre Bereitschaft gedankt, aus ihren Leben zu erzählen, Entscheidungen zu erläutern, Berufe vorzustellen und damit für die Schülerinnen und Schüler diese mit Inhalten zu füllen.

Vor allem aber die gute Zusammenarbeit der beiden Elternräte des Kaifu und des HLG ist in diesem Jahr erwähnenswert. Seit April wurde dieser Abend gemeinsam in so einigen abendlichen Treffen sorgfältig vorbereitet.

J. Rosenkranz (KaiFU) und S. Schiller (HLG)

2018-12-17T14:59:26+00:00November 30th, 2018|